Gewitterwarten

Standard

Sehnsucht. Doch (noch) nicht süchtig, fühlst Du Dich gesünder an als das Davor, welches noch leicht über mir schwebt.

Es hängt, wie eine graue Wolke fest,  während ich, längst wieder nüchtern, weiß, dass es vergängliches Vergnügen war. Und Du, Du bist eher der lang ersehnte Regen, der die aufgestaute Hitze durchbricht. Nur frage ich mich, ob Du ohne Gewitter kommen wirst…

Nun gut, ich fürchte mich ja kaum mehr, also komm ruhig, denn solange Du nicht doch hinter dem Berg verschwindest, ist alles gut.

Werbeanzeigen

Ferne

Standard

Wind tanzt leicht

durch Blätter
und Bäume wiegen sich,
es streichelt Sonne meine Nase

und

es kitzelt die Sehnsucht 

mein Herz,
während Du mich ansiehst

bin ich
schon längst nicht mehr 
hier…