(Irr)Glaube, Liebe, Hoffnung

Standard

Es ist eigentlich so gar nicht das, was ich will.

Glaube ich.

Aber das, was ich will, ist das was mir immer weh tut.

Liebe.

Und das, was ist, tut mir gut.

Hoffe ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s