Gedanken zum Reisen

Standard

IMG_5736[1]

Der Junge, der die Kamele antreibt…

Sand in den Augen

 

Der Junge, der die Kamele antreibt,

welche tatsächlich Dromedare sind,

ist eigentlich ein junger Mann,

der eine Mutter hat und einen Vater.

vermutlich hat er auch Brüder und Schwestern, die ihn lieben. Die er liebt.

Wie du und ich.

 

Der Junge, der die Kamele antreibt,

treibt sie tatsächlich gar nicht an,

er begleitet sie und schätzt sie.

Nur selten reitet er selbst, meist sind es die Touristen, die sich von ihnen tragen lassen.

Wie du und ich.

 

Der Junge, der die Kamele antreibt

und leise vor sich hin summt,

singt eigentlich laut. Innerlich. Und wenn er lacht,

öffnet einem sich die Seele. Ich bin sicher, er hat Träume und Sehnsüchte.

Wie du und ich.

 

Ach würde doch der Junge mit den Dromedaren

und den Träumen, den wunderschönen, tiefbraunen Augen

und dem unwiderstehlich ansteckenden Lachen, 

die Frau, den Menschen hinter der Touristin sehen.

Doch vielleicht ist auch er blind.

Wie du und ich.

Denn wir haben alle noch immer Sand in den Augen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s