Tag 7 Zagora – Quazarate – Agadir

Standard

Tag 7

Wir sitzen im Bus nach Quarazate. Dort werden wir umsteigen um weiter nach Agadir zu fahren. Ans Meer. Mehr sehen. Mehr Eindrücke. Dabei habe ich jetzt schon das Gefühl, zu schnell zu sein. Etwas vergessen zu haben. Unachtsamkeit? Die Wüste. Immer wieder die Wüste.

Draußen scheint die Sonne. Trotzdem läuft im Bus die Heizung auf Hochtouren. Wir versuchen die Trockenheit mit Mandarinen zu lindern. Vor uns wieder Lena und Anna aus der Wüste. Vier Stunden werden sie mit uns fahren, dann geht es für sie zurück nach Marrakesh. Auch sie werden noch an die Küste fahren, später. Sie haben mehr Zeit. Fast noch vier Wochen.

Zeit. Wo ist die Zeitlosigkeit hin? Ich glaube das war es. Ich habe die Zeitlosigkeit in der Wüste vergessen. Sie ist im Sand versunken. Und dann hat der Wind ihre Spuren verwischt.

Wir haben etwas über eine Stunde Aufenthalt in Quazarate und suchen uns ein kleines Restaurant aus. Dort begrüßt uns ein Pärchen aus Polen, dass gerade durch Marokko trampt und beim Besitzer des Restaurants übernachtet hat. Sie vermitteln uns einen Couchsurfer Kontakt in Agadir. Vielleicht werden wir ihn ja heute Abend anrufen, wer weiß. Der Franzose, der am Nachbartisch sitzt, sagt er fände Agadir schrecklich. Viel zu touristisch. Wir bestellen marokkanischen Salat, Suppe und Tajine. Der Salat schmeckt nach Seife, die Suppe fad und die Tajine müssen wir wieder abbestellen da die Zeit zu knapp wird. Dann doch wieder Obst und jede Menge Datteln. Jetzt sitzen wir wieder im Bus. Schön wäre, heute Abend schon kurz im Meer zu schwimmen.

IMG_5599

Abschied von Lena und Anna am Busbahnhof in Quazarate

 

Es dämmert. Wir sitzen immer noch im Bus. Heute Abend dann wohl nur Meer sehen. Die Fahrt war bisher recht eintönig, Hügellandschaft, ein paar Dörfer (teilweise bunter als zuvor) und viel Landwirtschaft. Mandarinenplantagen, Olivenhaine, Kürbisfelder, viele Schafe, ein paar Ziegen. Ich kann nicht mehr sitzen und versuche mich nicht zu sehr über den verlorenen Tag zu ärgern. Trotz nur drei Stunden Schlaf kam ich im Bus nicht zur Ruhe. Die letzten Stunden habe ich mit Musik hören, aus dem Fenster schauen und Mandarinen essen verbracht. Michael hat sich mit einem 19 jährigen Marrokaner, der vor uns sitzt, unterhalten. Er würde uns einen Schlafplatz bei einem Freund besorgen. Wir aber haben das Gefühl, morgen bald weiter zu wollen und dann nicht genug Zeit für unsere Gastgeber zu haben.

Wir werden uns wohl nach der Ankunft nach einer zentralen Unterkunft umsehen, damit wir möglichst schnell unser Gepäck abgeben und zum Abendessen Richtung Meer gehen können.

Morgen wollen wir dann ein Auto mieten und an der Küste entlang fahren. Abends können wir Jamal, einen Couchsurfer in Azlef bei Essaouria treffen. Soweit der Plan bisher. 

Nach langem hin und her, diversen gruseligen Unterkünften mit Tierchen im Bad und viel Diskussionen mit Taxifahrern und Hotelinhabern haben wir ein günstiges, sauberes Hotel in einem kleinen Stadtteil vom Agadir gefunden, dessen Namen ich nicht einmal weiß. Ich sitze im WIFI Bereich neben dem wirklich sehr freundlichen Hotelbesitzer, der gerade ein Fußballspiel zwischen zwei Mannschaften verfolgt, die ich ebenfalls nicht kenne. Ich bin müde. Die anderen sind ohne mich essen gegangen. Ich habe keinen Hunger und muss noch irgendwie Jamal kontaktieren. Wir müssen ein Auto mieten. Wir müssen eine Route aussuchen. Ich muss schlafen. Warum ist auf einmal alles so kompliziert? 

Ich schreibe Brahim. We already miss you. Er antwortet. Same here und schickt mir ein Bild vom Feuer. Dazu eine Sprachnachricht. Sein kleiner Bruder spielt wunderschöne Musik auf der Gitarre. This is for you.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s